AGB

1. Allgemeine Geschäftsbedingungen
Alle Preise verstehen sich exkl. MWSt und etwaigen Abgaben. Gerichtsstand ist Wien.
1.1 Zahlungskonditionen
Die Bezahlung erfolgt nach Rechnungserhalt prompt netto Kassa.
Für Bewerber und Kandidaten entstehen seitens Schwab Consult keine Kosten. 
Ausgenommen sind private Outplacement Teilnehmer, die die Kosten für das Outplacement Programm selbst übernehmen. 
1.2 Informationsinhalt
Sämtliche Informationen die an den Auftraggeber weitergeleitet werden, beruhen auf Angaben der Bewerber bzw. Projektmitarbeiter. Schwab Consult übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit dieser Informationen.
1.3 Ausstiegsoption
Sowohl Auftraggeber als auch Auftragnehmer haben nach 6 Monaten ab Vertragsunterzeichnung bzw. Bestellung das Recht auf Beendigung des Projektes. Die Kündigung des Vertrages erfolgt schriftlich.
Eine Kündigung entbindet den Auftraggeber nicht von der Bezahlung der aufgelaufenen Kosten für z.B. Inseratkosten, Persönlichkeitstest, Miete und fälligen Teilzahlungen. Das restliche noch ausständige Honorar verfällt. 
1.4 Reisekostenvergütung für Bewerber
Reisekosten werden nur auf ausdrücklichen Wunsch in Abstimmung mit dem Auftraggeber den Bewerbern vergütet. Die Abrechnung der Reisekosten erfolgt direkt vom Bewerber an den Auftraggeber. Schwab Consult ist bei der Abwicklung behilflich. 
1.5 Datenschutz
Jeder Vertragspartner ist verpflichtet, Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse sowie sonstige, als vertraulich gekennzeichnete Informationen, die ihm aufgrund der Zusammenarbeit bekannt werden, vertraulich zu behandeln. 
1.6 Termine und Fristen
Leistungstermine und Fristen sind nur dann verbindlich wenn sie im Vertrag ausdrücklich als verbindlich bezeichnet worden sind, ansonsten sind Termine oder Fristen nicht verbindlich.
Wartet Schwab Consult auf die Mitwirkung oder Information des Auftraggebers oder ist Schwab Consult sonst in der Vertragsdurchführung unverschuldet behindert, so gelten Termine und Leistungsfristen um die Dauer der Behinderung samt einer angemessenen Anlaufzeit nach Ende der Behinderung als verlängert.
Schwab Consult gerät nur durch eine Mahnung in Verzug. Alle Mahnungen und Fristsetzungen des Auftraggebers bedürfen zur Wirksamkeit der Schriftform.
1.7 Kommunikation entsprechend Telekommunikationsgesetz und E-Commerce Gesetz
Beide Seiten stimmen ausdrücklich einer zeitgemäßen Kommunikation mittels moderner Hilfsmittel (Telefon, FAX, E-Mail, ...) zu. Als Widerruf ist eine Abmeldung auf dem jeweiligen Newsletter vereinbart.